Besuchergruppe aus dem Wahlkreis im Bundestag

Besuchergruppe am 22. März 2019 im Bundestag in Berlin.
(Foto: Bundesregierung / Volker Schneider)

Berlin. 50 Politik-Interessierte aus dem Wahlkreis besuchten auf Einladung des FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung die Bundeshauptstadt auf einer vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) organisierten Reise. Begleitet wurde die Gruppe von Wahlkreismitarbeiter Hans-Jürgen Bange.

Neben diversen anderen organisierten Programmpunkten durften auch der Besuch einer Plenardebatte im Bundestag und ein Treffen des Abgeordneten Christian Jung nicht fehlen. Bei der Diskussionsrunde wurden viele aktuelle Themen in der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik angesprochen. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Frage, wie es denn nun mit dem Diesel und der Mobilität im Allgemeinen weiter geht und auf den Infrastrukturausbaumaßnahmen in den Landkreisen Karlsruhe und Rastatt.

Plenarrede vom 22. März 2019 zu E-Scootern

Die Fraktion der Freien Demokraten im Bundestag hat einen Antrag zur unbürokratischen Zulassung von Elektrokleinstfahrzeugen gestellt und wirft die Frage auf, wie man Bürgern eine unkomplizierte Nutzung ermöglichen kann. (Videomitschnitt: Deutscher Bundestag)

Messebesuch am 20. März 2019

Besuch bei der Messe Bus2Bus in Berlin. Wie es der Name bereits vermuten lässt, werden hier die Innovationen im Bereich der Busse vorgestellt. Vom Luxusliner bis zum autonom fahrenden Pilotprojekt.

Wirtschaftskraft Fahrrad

Parlamentarisches Frühstück am 20. März im Bundestag in Berlin

Insgesamt konnte die deutsche Fahrradwirtschaft im Jahr 2017 rund 5,4 Mrd. Euro Umsatz machen, Tendenz steigend. Dabei wächst auch der Anteil an E-Bikes stetig. Die Umsatzsteigerung lässt sich auch darauf zurückführen, dass Betriebe immer häufiger Diensträder anbieten und für diese nun steuerliche Vorteile geltend gemacht werden können. Nichts desto trotz, gibt es noch viel zu tun, wenn man mehr Menschen zu einem Umstieg vom Auto zum Rad bewegen möchte.

Bei einem gut besuchten parlamentarischen Frühstück der JobRad GmbH, welche unter der Schirmherrschaft der Abgeordneten Christian Jung (FDP) und Stefan Gelbhaar (Grüne) stand, wurde auch auf einige Missstände hingewiesen. Eines der größten Umstiegs-Hindernisse sind Bedenken bei der Verkehrssicherheit. Hier kann mit dem Ausbau der Infrastruktur viel erreicht und die Verkehrssicherheit für alle Teilnehmer erhöht werden. Auf den Prüfstand gehören auch starre Parkplatzverordnungen für Bürogebäude, die sich bislang hauptsächlich an PKW orientiert.