JUNG: Gestrichene ICE zur Bundesgartenschau nach Heilbronn – „Absolutes Armutszeugnis für die Deutsche Bahn“

Zu den Berichten in der Heilbronner Stimme und im Südwestrundfunk vom 12. Juli 2019 über die Streichung von ICE-Zügen zur Bundesgartenschau nach Heilbronn, sagte der baden-württembergische FDP-Bundestagsabgeordnete und Verkehrspolitiker Christian Jung (Karlsruhe-Land) in einem ICE in Uelzen (Niedersachsen/12.7.2019). Christian Jung war dort auf dem Weg von Hamburg nach Karlsruhe/Heilbronn wegen eines Oberleitungsschadens gestrandet:

„Es ist ein absolutes Armutszeugnis für die Deutsche Bahn, dass seit dem 1. Juli 2019 ohne jegliche Vorankündigung und Kommunikation keine ICE-Züge mehr zur Bundesgartenschau von Köln nach Heilbronn fahren. Es ist für die Fahrgäste nicht hinnehmbar, wenn diese – wenn überhaupt – nur kurzfristig von den Zugstreichungen erfahren. Noch problematischer ist, dass die Verantwortlichen der Deutschen Bahn nichts über den Sachverhalt wissen bzw. dies erst auf Nachfragen von Politikern und Journalisten wussten. Dies bestätigen die massiven Vorbehalte gegenüber dem noch amtierenden Vorstand der Deutschen Bahn rund um seinen Vorsitzenden Dr. Richard Lutz und Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla. Die Sicherstellung von Zügen zu Großereignissen wie einer Bundesgartenschau war in der Vergangenheit auch zu Zeiten der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn in der DDR immer Chefsache. Das gleiche gilt übrigens für die Beseitigung des aktuellen Bahn-Chaos in Norddeutschland zwischen Hamburg und den Urlaubsorten rund um Husum/Niebüll/Westerland.“

Ortsumfahrung soll Fahrt aufnehmen

Östringen/Angelbachtal. Die FDP-Bundestagsabgeordneten Dr. Christian Jung und Dr. Jens Brandenburg haben die Bürgermeister Felix Geider (Östringen) und Frank Werner (Angelbachtal) besucht, um sich über die Verkehrsbelastungen der beiden Gemeinden zu informieren. Täglich rollen bis zu 17.000 Fahrzeuge durch Östringen. Viele davon schieben sich auf ihrem Weg von der B292 auf die B39 auch durch den Ortsteil Eichtersheim der Gemeinde Angelbachtal.

Die beiden Bürgermeister betonten im Östringer Rathaus, dass schnell etwas passieren müsse: „Während der geplanten Baustellen auf A5 und auf der A6 wird es noch schlimmer werden. Viele Fahrzeuge werden den Weg durch Östringen und Angelbachtal als Ausweichroute nutzen“, befürchtet Werner.

Terminankündigung: Bruchsal/ B35 – Wie eine Tunnellösung ein Verkehrschaos verhindern kann

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) besucht am kommenden Samstag, den 11. Mai 2019, um 13.30 Uhr, die „Prinz Max“-Kreuzung zwischen den Bundesstraßen B3 und B35 in Bruchsal. Bei diesem Treffen vor Ort möchte Jung über die verschiedenen Lösungsansätze einer B35-Erweiterung sprechen und das Für und Wider der jeweiligen Optionen erörtern. Christian Jung, der Mitglied im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages ist, lädt hierzu in Kooperation mit der FDP Bruchsal und der FDP/Bürgerliste für die Gemeinderatswahl alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu dem gemeinsamen Besuch ein. Treffpunkt ist die Ampelanlage am Justus-Knecht-Gymnasium.

Die Freien Demokraten favorisieren eine Tunnellösung, um den drohenden „Verkehrsinfarkt“ für Bruchsal abzuwenden und eine verträgliche Lösung für die Bürgerinnen und Bürger in der Region zu schaffen. Dennoch kommt aus Sicht der FDP nur ein ganzheitlicher Ansatz für die Region in Frage.

Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung: Autonomes Fahren – Vision und Wirklichkeit

Ich freue mich, diese hochkarätig besetzte Veranstaltung mit einem Grußwort unterstützen zu dürfen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Die Technologie für autonomes Fahren entwickelt sich unaufhaltsam weiter: Selbstfahrende Autos, intelligente Verkehrssysteme und ein völliges neues Mobilitätsmanagement – Technologien und Systeme, die uns allenfalls aus Science-Fiction-Filmen bekannt sind, kommen nach und nach in unserem Alltag an. Seit Mai 2018 ist die Region Karlsruhe „Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg“ und damit ein Reallabor für neue Mobilitätskonzepte. 

„Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung: Autonomes Fahren – Vision und Wirklichkeit“ weiterlesen

Christian Jung kritisiert massiven Unterrichtsausfall

Auch in der Region Karlsruhe gibt es einen massiven Unterrichtsausfall. Jeden Tag bekomme ich Mails und Anrufe von besorgten Eltern oder werde angesprochen. Die Kollegen von der FDP/DVP-Landtagsfraktion haben konkrete Vorschläge unterbreitet, wie die Lehrerversorgung verbessert werden kann. Damit die grün-schwarze Landesregierung nun endlich aufwacht, wäre es sinnvoll, wenn sich Elternbeiräte, Eltern und Schülerinnen und Schüler auch direkt an die Landtagsabgeordneten von Grünen und der CDU wenden, um ihren Unmut bei den Verantwortlichen zu artikulieren. Für ein so reiches Bundesland wie Baden-Württemberg ist dieser Zustand unwürdig. CJ