Befragung der Bundesregierung – Brandschutz bei Elektromobilität

(Befragung der Bundesregierung am 8. Mai 2019, Videomitschnitt: Deutscher Bundestag)

In Brand geratene Elektrofahrzeuge stellen Hilfskräfte und Feuerwehren vor Probleme beim Löschen. Bislang muss man diese Fahrzeuge vollständig ausbrennen lassen. Der Vorgang dauert meist Stunden, in denen die Hilfskräfte das kontrollierte Abbrennen überwachen müssen. Oft verbunden mit langwierigen Streckensperrungen und ganz zu schweigen von der Belastung für die Umwelt. Bei der Befragung der Bundesregierung am 8. Mai 2019 wollte der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung von der Parlamentarischen Staatssekretärin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Rita Schwarzelühr-Sutter, daher wissen, welche Lösungsansätze die Bundesregierung beim Thema Brandschutz für Elektrofahrzeuge sieht.

Regierungsbefragung (8. Mai) – Ausbau von Kontroll-Parkplätzen

(Befragung der Bundesregierung am 8. Mai 2019, Videomitschnitt: Deutscher Bundestag)

Der Mangel an Kontroll-Parkplätzen mit Lkw-Waagen, insbesondere auch für die Kontrolltätigkeit des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG), ist weitläufig bekannt. Bei der Befragung der Bundesregierung am 8. Mai 2019 wollte der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung von Staatssekretär Enak Ferlemann wissen, wann und wo der künftige Ausbau dieser Kontroll-Anlagen stattfinden soll. 

Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung in Karlsruhe am 29. April

Ich danke ganz herzlich der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Einladung und Organisation der heutigen Veranstaltung „Autonomes Fahren – Vision und Wirklichkeit“ in Karlsruhe. Mit der Auswahl des Themas zeigt die Stiftung, dass sie am Puls der Zeit arbeitet und für die Weiterentwicklung der gesellschaftlichen Themen einen elementaren Baustein darstellt. Karlsruhe hat mit dem KIT auch eine hervorragende Institution, die ein Vorreiter im Bereich autonomes Fahren ist und das Testfeld „Autonomes Fahren Baden-Württemberg“ optimal betreuen kann. 

Autonomes Fahren ist ein großes Zukunftsthema. Und aus meiner Perspektive wird es zwar weiterhin wichtige Schritte in diese Richtung geben. Die notwendige Infrastruktur hierfür fehlt bisweilen und wird auf absehbare Zeit nicht vorhanden sein. Wir haben kein flächendeckendes Glasfasernetz und damit auch keine Möglichkeit, flächendeckend digitale Leitsysteme beziehungsweise eine flächendeckende digitale Infrastruktur zu errichten, die überhaupt erst das autonome Fahren ermöglicht. Das ist die Aufgabe der Politik – und die Regierung hat diesen technologischen Fortschritt in großen Teilen verschlafen. CJ
(Foto: TJ)

Bericht auf Hügelhelden.de über die B35 Ost

Die Verkehrsprobleme in und rund um Bruchsal werden wir in den kommenden Jahren nur durch eine intelligente Tunnellösung für die B35 zwischen Bruchsal und Bretten in den Griff bekommen. Darauf hat in den vergangenen Monaten FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Karlsruhe-Land) mehrfach hingewiesen. Die Achse Bruchsal-Bretten-Pforzheim/Stuttgart ist längst zu einer Ersatzautobahn vor allem für den LKW-Verkehr geworden. Auch deshalb ist es wichtig, dass es zu einer durchdachten Lösung unter Einbindung von Kraichtal kommt, wie Christian Jung im Interview mit hügelhelden.de hervorhebt.