Bruchsal, Forst, Mannheim, Neckargemünd und Heilbronn

In den vergangenen Tagen war ich viel unterwegs. Als Bürger von #Bruchsal habe ich meinen ersten Antrittsbesuch als Bundestagsabgeordneter bei Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick gemacht. Wir haben eine enge Zusammenarbeit besonders in Verkehrsfragen vereinbart und setzen uns gemeinsam für eine Tunnellösung bei der Bruchsaler B35-Ostumgehung ein. Danach war ich als Gast bei der Verabschiedung des neuen Forster Bürgermeisters Bernd Killinger als Mitarbeiter der Bruchsaler Stadtverwaltung. Für seine Amtseinführung am 6. November und die acht folgenden Jahre als Bürgermeister wünsche ich Herrn Killinger viel Kraft, Erfolg und Gottes Segen. Leider kann ich wegen einer Fraktionssitzung der FDP-Bundestagsfraktion nicht am Montag in Forst dabei sein. Im Bruchsaler Rathaus habe ich zudem Bürgermeister Andreas Glaser (Bruchsal) getroffen, den ich über unseren gemeinsamen Einsatz für mehr Sicherheit im und rund den Bruchsaler Bahnhof kenne. Die Freien Demokraten vertrat ich zudem bem Landesfachtag zur Teilhabe von Sinti und Roma in Baden-Württemberg in Mannheim und diskutierte zusammen mit vielen FDP-Mitgliedern, Michael Theurer MdB, Michael Link MdB und Dr. Jens Brandenburg MdB bei einer Regionalkonferenz über die Sondierungsgespräche und die für die FDP so wichtigen „Trendwenden“ in Heilbronn. Auf dem Weg von Mannheim nach Heilbronn zeigte sich einmal mehr, wie schlecht unsere Verkehrsinfrastruktur im Südwesten ist. Denn die schnellste Möglichkeit war wegen der vielen Staus rund um das Walldorfer Kreuz über das Neckartal und meine Heimatstadt Neckargemünd bei Heidelberg zu fahren. In Neckargemünd konnte ich auch die fast fertig sanierte Friedensbrücke kurz inspizieren, die nun zum Glück wieder befahren werden kann. #fdp #bundestag CJ