250 Michelin-Arbeitsplätze wandern nach Frankfurt ab – Armutszeugnis für Frank Mentrup

Nun zieht Michelin doch mit 250 Arbeitsplätzen von #karlsruhe nach #frankfurt. Das ist nicht nur ein Alarmsignal für die Region Karlsruhe. Das ist auch ein absolutes Armutszeugnis für den Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (SPD), der vor zwei Tagen auf meiner Facebook-Seite die Abwanderung der Arbeitsplätze zu relativieren versuchte (siehe Screen) und meine Kritik an seiner für Karlsruhe und die Region problematischen Arbeit (wie immer) persönlich nahm. Es reicht aber nicht, permanent im Leben beleidigt zu sein. Ich erwarte nun, dass sich die Stadt Karlsruhe mit Michelin zusammensetzt und die offenkundigen Standortprobleme angeht – zumal die Karlsruher Reifen-Produktion via LKW nach Landau gebracht wird (fehlende Zweite Rheinbrücke). Erschreckend ist übrigens auch, dass ich in enger Abstimmung mit Michael Theurer MdB der einzige Abgeordnete und Politiker aus der Region Karlsruhe bin, der die Verlagerung der Michelin-Zentrale nach Frankfurt thematisiert und die schwierigen Standortfaktoren (Verkehrs-Infrastruktur) benannt hat, wie heute auch die bnn.de / Badische Neueste Nachrichten im Wirtschaftsteil feststellt. CJ