Fachveranstaltung am 25.9.2019: Mikrofone brauchen Frequenzen

JUNG: Theater müssen spielfähig bleiben und Messestandort Deutschland sichern – Mikrofone brauchen Frequenzen!

Berlin. Theater, Opern, Konzerthäuser und Messeveranstalter nutzen Funkmikrofone ebenso wie Rundfunk und Fernsehen. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung setzt sich dafür ein, dass die notwendigen Frequenzen für diese Mikrofone auch weiterhin zur Verfügung stehen. Dazu veranstaltet er am 25. September 2019 ein Parlamentarisches Frühstück. Ziel ist es, vor der Weltfunkkonferenz im Herbst 2019 in Ägypten die deutschen Kulturfrequenzen zu sichern. Jung fordert dabei die Bundesregierung auf, die früher erklärte Bestandsgarantie bis zum Jahr 2030 zu erneuern und auf der Weltfunkkonferenz für die Kulturfrequenzen massiv zu kämpfen.

Folgende Verbände und Institutionen werden am 25. September auf Einladung von Christian Jung bei der Veranstaltung im Deutschen Bundestag unter anderem vertreten sein:

– Bundesnetzagentur,

– Norddeutscher Rundfunk (NDR),

– Deutscher Kulturrat,

– Bitkom,

– Initiative „SOS – Save Our Spectrum”,

– Deutscher Bühnenverein,

– Verband Deutscher Freilichtbühnen,

– Deutsche Theatertechnische Gesellschaft (DTHG),

–  Association of Professional Wireless Production Technologies (APWPT),

– Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT),

– Unternehmen Sennheiser electronics,

– Unternehmen Shure.

sowie der Ingenieur Professor Dr. Georg Fischer von der Universität Erlangen-Nürnberg.

Interessierte Öffentlichkeit und Journalisten können sich für die Veranstaltung am 25. September 2019 um 7.30 Uhr noch im Bundestagsbüro von Christian Jung anmelden. Die Plätze sind begrenzt.