Bürgersprechstunde in Forst (Baden) mit Dr. Christian Jung

Der Bundestagsabgeordnete der Freien Demokraten, Dr. Christian Jung, lädt am Mittwoch, dem 24. Januar 2018, von 8.00-9.00 Uhr zu einer Bürgersprechstunde ein. Diese findet in der Bäckerei Böser, Kirchstraße 22, 76694 Forst, statt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter E-Mail christian.jung@bundestag.de oder Tel.: 07244/4099209. Christian Jung freut sich auf die Gespräche.

Polizeischule braucht Investitionsprogramm

Die mehrfache „Standortzusage“ für die Bruchsaler Außenstelle der Hochschule der Polizei Baden-Württemberg, wie diese von CDU-Landtagsabgeordneten Ulli Hockenberger am 17. Januar 2018 in der Bruchsaler Rundschau/ BNN – Badische Neueste Nachrichten abgegeben wurde, ist für mich wertlos. Nur ein Investitionsprogramm für den Standort der Bereitschaftspolizei und die Polizeischule, für die ich einen Neubau fordere, ist eine Standortzusage für den bisherigen „temporären Standort“. Die schlechten sanitären Anlagen, in denen es sogar vereinzelt schimmelt, dürfen nicht nach dem Motto „Es bewerben sich trotzdem junge Menschen für den Polizeidienst“ schöngeredet werden. Das Land Baden-Württemberg hat auch gegenüber Polizeianwärtern und -ausbildern als Dienstherr eine Fürsorgepflicht. CJ

Mitglied im Bundestagsausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur

Berlin/Karlsruhe. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Christian Jung (Karlsruhe-Land) wird nach dem Willen der 80 Abgeordneten der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten ordentliches Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages. Als stellvertretendes Mitglied wird er zudem dem Parlamentsausschuss für Bildung und Forschung angehören. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgabenfelder und das Vertrauen meiner Fraktionskollegen. Damit kann ich meine als Regionalrat begonnene Arbeit in Fragen der Verkehrsplanung und Infrastruktur fortsetzen. In der Region Karlsruhe gibt es viel zu tun, um eine moderne Verkehrsplanung auch zu verwirklichen“, sagte der 40-Jährige am Dienstag in Berlin. Jung wird weiterhin Mitglied der Versammlung des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein bleiben. Er ist zudem Pate des Vereins „HelfenKannJeder“ e.V. (Helf-O-Mat, Karlsruhe) und Schirmherr der Initiative „erlebe IT“ der BITKOM für die Region Karlsruhe. Sein wichtigstes Infrastruktur-Ziel: Der Bau der Zweiten Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth mit einem Anschluss an die B36.