Wann kommt der Kreisel?

FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung und Gemeinderat Dietmar Ertmann fordern umgehend die Planungen für einen Umbau des Marxzeller Unfallschwerpunktes zu einem Kreisverkehr einzuleiten.

Marxzell / Ettlingen. Der Verkehrsknotenpunkt „Schöllbronner Mühle“ an der Moosalbtalstrecke (Einmündungsbereich Kreisstraße 3553 und 3554) ist ein Unfallschwerpunkt. Das zeigen die Ergebnisse der polizeilichen Kriminal- und Unfallstatistik 2018, die Mitte Juli 2019 im Gemeinderat von Marxzell vorgestellt wurden. Nach Angaben der Polizei sei insbesondere der Kreuzungsbereich sehr tückisch, hier kracht es deutlich zu oft. Bereits Anfang Mai 2019 hatten sich Vertreter der FDP einen Überblick über die Situation vor Ort verschafft und den Umbau der Kreuzung in einen Kreisverkehr gefordert. Durch das Untersuchungsergebnis der Polizei, fühlen sich der FDP-Bundestagabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) und Gemeinderat Dietmar Ertmann von der FDP / Liberalen Liste Marxzell nun in ihren Forderungen bestätigt.

Begehung der Freien Demokraten im Mai 2019.
„Wann kommt der Kreisel?“ weiterlesen

Kommt in die Region Karlsruhe: 500 offene Ausbildungsplätze!

Die IHK Karlsruhe teilt mit: Wer auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz für das im Herbst beginnende Ausbildungsjahr ist, hat gute Chancen: Innerhalb des Gebietes der Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe sind zurzeit knapp 500 offene Ausbildungsplätze in Industrie, Handel und der Dienstleistungsbranche gemeldet.
Weitere Infos (auch für Studienzweifler und Abiturienten) unter http://www.jobrestart.karlsruhe.ihk.de oder www.ihklehrstellenboerse.de
(TJ)

Tourismus im Albtal


Bettina Reitze-Lotz und Christian Jung (TJ)

Bei einem Treffen am 8. April mit Bettina Reitze-Lotz, Geschäftsführerin der Tourismusgemeinschaft Albtal.Schwarzwald-Plus e.V., in Ettlingen bekam der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) interessante Einblicke in die Tourismusbranche in der Region und in seinem Wahlkreis. Gerade im Bereich der Fahrrad- und Wanderwege hat sich in den vergangenen Jahren bereits viel getan, um das Albtal als Naherholungsziel oder für Kurzurlauber attraktiv zu gestalten. Doch auch künftig stehen noch viele Projekte an, um die gesamte Region als Urlaubsziel im Bewusstsein von Touristen zu etablieren.