Regenerative Energien in der Gebäudetechnik

Die beiden FDP-Europakandidaten Nicole Büttner-Thiel (Landkreis Karlsruhe) und Dr. Benjamin Kern (Landkreis Rastatt) besuchten zusammen mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung (Betreuungsabgeordneter der FDP Fraktion Bundestag für den Landkreis Rastatt) und FDP-Kreisvorsitzenden Lutz Jäckel das Unternehmen Veith Gebäudetechnik in Bühl. Dabei ging es u.a. um die sinnvolle Nachrüstung von regenerativen Energien in der Gebäudetechnik. TJ

Sehr bedauerlich! Das Europäische Parlament hat abgestimmt. Die Urheberrechtsreform kommt. Ein trauriger Tag für alle Verfechter des freien Internets. Jetzt gilt es, den Schaden bestmöglich zu begrenzen. Hier sind nun die Plattformbetreiber gefordert. CJ

JUNG: CDU-Europaabgeordneter Daniel Caspary erinnert bei der EU-Urheberrechtsreform und Uploadfiltern an einen „preußischen Zensurbeamtenaus dem 19. Jahrhundert“

Karlsruhe/Berlin. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) sagte zu den aktuellen Äußerungen von Daniel Caspary, Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament, zur EU-Urheberrechtsreform und Uploadfiltern am Sonntag (24.3.2019) in Karlsruhe:

„Bei den verschiedenen Kundgebungen in den vergangenen Tagen mit jeweils sehr vielen gut informierten Teilnehmern zur EU-Urheberrechtsreform und Uploadfiltern habe ich keine gekauften Demonstranten gesehen. Viele Teilnehmer auch der Karlsruher Demonstration zeigen sich immer noch empört über die Äußerungen von Herrn Caspary, der dafür bisher keine Belege liefern konnte. Für einen badischen Abgeordneten mit unserer langen liberalen Tradition und unserem historischen Einsatz für die Freiheitsrechte des Individuums sind solche Statements unwürdig. Daniel Caspary erinnert mich deshalb eher an einen preußischen Zensurbeamten aus dem 19. Jahrhundert. Ob beim Klimaschutz oder der EU-Urheberrechtsreform sollten wir uns alle mehr mit den Anliegen der Demonstrierenden auseinandersetzen, als diese pauschal zu diskreditieren.“

Freie Demokraten besuchen größte europäische Glückskeksfabrik

V.l.: Alexandra Brauch, Nicole Büttner-Thiel, Linda Teuteberg, Christian Jung und Christoph Brauch. (Foto: TJ)

Gondelsheim/Neibsheim. FDP-Europakandidatin Nicole Büttner-Thiel und die beiden FDP-Bundestagsabgeordneten Linda Teuteberg (Potsdam) und Christian Jung (Karlsruhe-Land) besuchten das Gondelsheimer Unternehmen Sweet & Lucky der Geschwister Brauch, das mittlerweile zur größten europäischen Glückskeksfabrik mit dem Produktionsstandort in Bretten-Neibsheim hat. Die Freien Demokraten kämpfen selbst nicht nur für eine positive Weiterentwicklung der Europäischen Union, sondern haben auch die glücklichsten Wähler, wie eine Studie des Münchner ifo-Instituts (Mai 2017) zeigte. Nach einer Führung durch die Glückskeksfabrik mit Geschäftsführern Alexandra Brauch und Christoph Brauch durften die FDP-Politiker frisch gebackenen und Glückskekse aufbrechen und probieren. Mittlerweile bietet das Unternehmen seine Produkte mit verschiedensten Weissagungen und Lebensweisheiten in den wichtigsten europäischen Sprachen an und bereitet sich nun auf Produktionserweiterungen vor.