YouTube-Video: Besuch KIT Eggenstein-Leopoldshafen

Besuch von Michael Theurer und Christian Jung beim EnergyLab 2.0 des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) / Campus Nord in Eggenstein-Leopoldshafen (Landkreis Karlsruhe). Dabei handelt es sich um eine interdisziplinäre Forschungsinfrastruktur, in der das Zusammenspiel der Komponenten von Energiesystemen der Zukunft erforscht und neue Ansätze zur Stabilisierung der Energienetze realitätsnah erprobt werden. Ein Anlagenverbund verknüpft (teils virtuell) elektrische, thermische und chemische Energieströme sowie neue Informations- und Kommunikationstechnologien. TJ

Kreis-FDP erneut stark im Landesvorstand vertreten

Kreisverband der Freien Demokraten stellt mit Nicole Büttner-Thiel, Stefan Tritschler und Dr. Christian Jung gleich drei Mitglieder im Vorstand der FDP Baden-Württemberg.

Karlsbad/Bruchsal. Die Freien Demokraten Karlsruhe-Land sind mit Nicole Büttner-Thiel (Karlsbad-Langensteinbach) und dem Bezirksvorsitzenden Stefan Tritschler (Bruchsal) auch weiterhin im Vorstand der FDP Baden-Württemberg vertreten. Auf dem Landesparteitag der FDP in Heilbronn bestätigten die Delegierten die Unternehmerin und den Geschäftsführer für zwei weitere Jahre als Beisitzer im liberalen Führungsgremium.

Mit Dr. Christian Jung (Bruchsal), der dem Landesvorstand als Bundestagsabgeordneter automatisch kooptiert angehört, sind damit drei Liberale aus dem Landkreis im obersten Beschlussorgan der Partei vertreten. Zuvor bereits hatte die baden-württembergische FDP ihrem Parteichef Michael Theurer deutlich den Rücken gestärkt. Die 400 Delegierten im Kongresszentrum Harmonie bestätigten ihn mit rund 90 Prozent der Stimmen. Aus dem Landkreis Karlsruhe waren 17 Delegierte zum Parteikonvent nach Heilbronn gereist.

„Kreis-FDP erneut stark im Landesvorstand vertreten“ weiterlesen

Freie Demokraten Karlsruhe-Land trauern um Klaus Kinkel

Ettlingen/Karlsruhe. Die Freien Demokraten in der Region trauern um den im Alter von 82 Jahren verstorbenen früheren Vizekanzler, Bundesaußenminister, FDP-Vorsitzenden und langjährigen Karlsruher Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus Kinkel (1936-2019):


Klaus Kinkel (1936-2019) – (Foto: FDP)

„Klaus Kinkel hat sich immer als Staatsdiener verstanden und vielen Menschen in der Region Karlsruhe über seinen Wahlkreis Karlsruhe hinaus diskret geholfen, wenn es galt, kleine und große Probleme zu lösen. Ihm ist es ebenso zu verdanken, dass dem Terror der RAF, den auch die Region Karlsruhe seit den 1970er-Jahren ausgesetzt war, ein Ende gesetzt werden konnte. Als Bundesaußenminister war er von 1992 bis 1998 maßgeblich daran beteiligt, das wiedervereinigte Deutschland am Ende des Kalten Krieges zu repräsentieren, neues Vertrauen in unser Land aufzubauen und die osteuropäischen Staaten in die Europäische Union kollegial und kooperativ einzubinden. Wir werden ihn sehr vermissen und verlieren mit ihm einen herausragenden Vertreter des Südwest-Liberalismus“, erklärten die FDP-Bundestagsabgeordneten Michael Theurer (Karlsruhe) und Christian Jung (Karlsruhe-Land) sowie FDP-Kreisvorsitzender Heiko Zahn (Karlsruhe-Land).

THEURER/JUNG: Liquidität des Flughafens Friedrichshafen sicherstellen

Zur Meldung der dpa bezüglich der Finanzierungsprobleme der Fluglinie Germania und den Problemen des Flughafens Friedrichshafen erklären der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg und stv. Fraktionsvorsitzende der FDP Bundestagsfraktion, Michael THEURER MdB und der Bundestagsabgeordnete Dr. Christian Jung MdB, Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur:

„Es ist schlimm genug, dass die Fluglinie Germania aktuell keine Gehälter mehr auszahlen kann. Dies könnte für den Flughafen Friedrichshafen zu massiven Problemen führen, da etwa 40 Prozent der derzeitigen Fluggäste mit Germania fliegen. Die Baden-Württembergische Landesregierung muss nun sofort aktiv werden. Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut und Verkehrsminister Hermann müssen in Zusammenarbeit mit dem Bund die kurzfristige Liquidität des Flughafens sicherstellen, um sich auf alle Eventualitäten vorzubereiten. Denn der Flughafen Friedrichshafen hat für die Wirtschaft und die Bevölkerung des Bodenseeraums eine herausragende Bedeutung.“