Besuch aus dem Wahlkreis

BPA-Besuchergruppe (Foto: Deutscher Bundestag)

Drei Gruppen aus den Wahlkreisen Karlsruhe-Land, Rastatt, Ludwigsburg und Pforzheim-Enzkreis kamen auf Einladung des FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung zu Besuch in das politische Berlin. Die Besuchergruppen waren Schüler des Ellentalgymnasiums aus Bietigheim-Bissingen, Schüler der Gemeinschaftsschule Karlsbad sowie eine BPA-Besuchergruppe. Bezuschusste Gruppen, die auf Einladung eines Bundestagsabgeordneten in die Hauptstadt reisen, haben neben einem vielfältigen Programm, welches sich an politischen Gesichtspunkten orientiert, auch einen obligatorischen Besuch im Parlament und ein Gespräch mit dem Abgeordneten. Bei den Diskussionsrunden mit dem Verkehrspolitiker Jung standen viele tagesaktuelle Themen auf dem Plan. Sehr interessiert waren die Besucher an den Themen Infrastrukturprojekte im Großraum Karlsruhe, wie beispielsweise die Zweite Rheinbrücke in Karlsruhe, Lärmschutzmaßnahmen an Straßen und Bahnstrecken, Maut und Fahrverbote, Internetausbau, Klimapolitik und der Schaffung von Wohnraum.

Schülerinnen und Schüler des Ellentalgymnasiums in Bietigheim-Bissingen (Foto: TJ)

Ebenfalls obligatorisch im Besucher-Programm ist ein geführter Rundgang in der Gedenkstätte Hohenschönhausen, dem ehemaligen Stasi-Gefängnis, enthalten. Dort berichten Zeitzeugen von dem Unrecht, das Ihnen während der DDR-Diktatur widerfahren ist.

Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Karlsbad (Foto: TJ)

Jeder Bundestagsabgeordnete hat mehrmals im Jahr die Möglichkeit, parteiübergreifend politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsfahrt nach Berlin einzuladen. Die Informationsreise wird vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung durchgeführt und finanziert. Das Programm variiert und wird in jedem Abgeordnetenbüro mit individuellen Schwerpunkten ausgearbeitet. Für Schulen besteht die Möglichkeit,  für Klassenfahrten nach Berlin  einen Zuschuss zu beantragen. Interessierte können sich an den FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung wenden. Kontaktdaten unter www.christian-jung.de. (TJ)

Bericht auf Hügelhelden.de über die B35 Ost

Die Verkehrsprobleme in und rund um Bruchsal werden wir in den kommenden Jahren nur durch eine intelligente Tunnellösung für die B35 zwischen Bruchsal und Bretten in den Griff bekommen. Darauf hat in den vergangenen Monaten FDP-Bundestagsabgeordneter Christian Jung (Karlsruhe-Land) mehrfach hingewiesen. Die Achse Bruchsal-Bretten-Pforzheim/Stuttgart ist längst zu einer Ersatzautobahn vor allem für den LKW-Verkehr geworden. Auch deshalb ist es wichtig, dass es zu einer durchdachten Lösung unter Einbindung von Kraichtal kommt, wie Christian Jung im Interview mit hügelhelden.de hervorhebt.

Erste Besuchergruppe mit Bundestagsabgeordneten Christian Jung in Berlin

Blick hinter die Kulissen des Deutschen Bundestages
Ettlingen/Berlin. Zum ersten Mal besuchten 50 Politik-Interessierte aus dem Wahlkreis Karlsruhe-Land, dem Landkreis Karlsruhe, dem Enzkreis und Pforzheim auf Einladung von FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung die Bundeshauptstadt auf einer vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) organisierten viertägigen Reise. Als „überraschend und informativ“, auch für Berlin-Kenner, beschrieben die Gäste ihren Aufenthalt in Berlin. Begleitet wurde die Gruppe von Wahlkreismitarbeiter Hans-Jürgen Bange. „Erste Besuchergruppe mit Bundestagsabgeordneten Christian Jung in Berlin“ weiterlesen

Freie Demokraten: Mittelstand von bürokratischen Fesseln befreien

FDP-Abgeordnete Rülke und Jung besuchen Pforzheimer Spedition LLS Team


Besuch der Freien Demokraten bei der internationalen Spedition LLS Team GmbH in Pforzheim (von unten links nach oben): Dr. Hans-Ulrich Rülke MdL, Geschäftsführer Helmut Srkala, Prokurist Markus Kunz, Dr. Christian Jung MdB und Geschäftsführer Oliver Srkala.

Pforzheim. Der Fraktionsvorsitzende der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg und Pforzheimer Abgeordneten Dr. Hans-Ulrich Rülke MdL und der FDP-Bundestagsabgeordnete für Karlsruhe-Land Dr. Christian Jung besuchten am 05. März gemeinsam die Spedition LLS Team GmbH in Pforzheim. Die Spedition ist international tätig und hat unter anderem Zweigstellen in China und den USA. Geschäftsführer Helmut Srkala empfing die beiden liberalen Politiker und gab mit seinem Team interessante Einblicke in die internationale Frachtlieferung. Zunehmend habe das mittelständische Unternehmen mit bürokratischen Hindernissen zu kämpfen, die Arbeitskraft der Mitarbeiter werde seit ein paar Jahren immer deutlicher durch bürokratische Vorgänge gebunden. „Ich war immer davon überzeugt, dass wir in Deutschland eine der besten Verwaltungen weltweit haben, durch die internationalen Vergleiche, die ich nun ziehen kann, bin ich von dieser Meinung abgerückt,“ gab Helmut Srkala zu bedenken. „Freie Demokraten: Mittelstand von bürokratischen Fesseln befreien“ weiterlesen